Konzert - Concerto

Marco Cecchinelli, Klavier

Hommage an Rossini zum 150. und Debussy zum 100. Todestag

Das Konzert des Pianisten Marco Cecchinelli feiert Gioacchino Rossini und Claude Debussy zu ihrem 150. bzw. 100. Todestag, der trait d’union – das Bindeglied - wird die 4. Ballade von Frederic Chopin sein, auch sie wurde in Paris komponiert.

In Mailand geboren absolvierte Cecchinelli sein Studium am Konservatorium Paganini in Genua sowohl im Fach Klavier als auch im Fach Komposition. Er vertiefte sie Kenntnisse dann u.a. mit Murray Perahia, Oxana Yablonskaya, und Mario Delli Ponti. Als Dirigent arbeite er mit Gabriele Bellini (am Konservatorium Verdi in Mailand). Als Konzertpianist mit einem breiten Repertoire trat er sowohl in Italien als auch in Europa auf, dabei spielte er nicht nur
als Solist, sondern auch mit verschiedenen Kammermusikformationen, Kammerorchestern und bekanntenSängern.

Cecchinelli trat als Solist im Bösendorfer Saal in Wien auf, in der Kirche St. Martin-in-the-Fields in London, in der Sala Verdi des Konservatoriums in Mailand und auf dem Epidaurus Festival in Kroatien. Außerdem ging er auf verschieden Solisten-Tourneen in Deutschland und Dänemark, wobei er mit vielen Italienischen Kulturinstituten und
Dante-Gesellschaften zusammenarbeitete. 2016 debütierte er in Australien, in Sidney und Melbourne.
Er nahm Sendungen für die R.A.I auf und CDs. Seit 2012 ist er Dozent am Konservatorium GiuseppeVerdi von Mailand.

Ort: Dornse im Altstadtrathaus, BS
Termin: Sonntag, 4. November 2018, 11 Uhr
Kosten: im Vorverkauf 12 €, ermäßigt 6 €, an der
Abendkasse 14 €, ermäßigt 7 €.
Vorverkauf bei reservix.